• 0221 - 71591070 /-71
  • info@ka-k.de
  • Mo-Fr: 09:00 - 15:00 Uhr
  • Kolping Akademie
    Köln

    Berufsbegleitende
    Erwachsenenbildung



    Unser nächster Infoabend:
    18. Oktober 2022



    Bildung als
    lebenslanger Prozess!


    OGS / ÜMI - Betreuungsangebote an den Schulen



    Studiengänge für offenen Ganztag und Übermittagsbetreuung

    Das Kolping-Bildungswerk bietet in Kooperation mit dem Schulverwaltungsamt zertifizierte Weiterbildungen für die Mitarbeiter/innen in Offenen Ganztagsschulen und in den Übermittagsbetreuungen an. Diese Weiterbildungen tragen wesentlich dazu bei, einen hohen Standard in der pädagogischen Arbeit des Offenen Ganztags und der Übermittagsbetreuungen zu gewährleisten. Sie stärken die pädagogische Handlungskompetenz der Betreuer/innen und Erzieher/innen, sowie die Führungskompetenz der Leitungskräfte.


    Folgende Studiengänge bietet das Kolping-Bildungswerk an:

    - Pädagogische Betreuungsfachkraft an Offenen Ganztagsschulen - Grundkurs

    - Pädagogische Betreuungsfachkraft an Offenen Ganztagsschulen - Aufbaukurs
    - Selbst- und Zeitmanagement

    Weitere Informationen und Anmeldung zu den angebotenen Studiengängen folgen in Kürze.

    Rehapädagogische Zusatzqualifizierung / ReZa

    Ausbilder*innen und Mitarbeiter*innen, die in der Ausbildung von Menschen mit Behinde-rungen tätig sind, benötigen zusätzliches KnowHow, um den spezifischen Belangen dieser Zielgruppe gerecht zu werden.

    Die reahpädagogische Zusatzausbildung, kurz: ReZa, bietet Ausbilder*innen und Mitar-beiter*innen die Möglichkeit, dieses Fachwissen im Rahmen einer Zusatzqualifizierung zu erwerben.

    Die Grundlage für diese Zusatzqualifizierung bildet der §6 der „Rahmenregelung für
    die Ausbildungsregelung für behinderte Menschen gemäß § 66 BBIG/&42 HwO“,  entsprechend einer Empfehlung des Bundesinstituts für Berufsausbildung.

    Nach erfolgreicher Absolvierung dieser Zusatzqualifizierung erhalten Ausbilder*innen und Mitarbeiter*innen in den Betrieben und Einrichtungen den erforderlichen Nachweis in Form eines Zertifikats, um gemäß der Ausbildungsregelung mit behinderten Menschen arbeiten zu können.

    Modularer Überblick
    Die hier vorliegende Zusatzqualifizierung besteht aus insgesamt acht Modulen mit insgesamt 320 Unterrichtsstunden:

    1.    Reflexion der betrieblichen Ausbildungspraxis (32 US)
    2.    Rehabilitations- und Berufsbildungsrecht (32 US)
    3.    Medizinische Aspekte in der beruflichen Rehabilitation (40 US)
    4.    Pädagogik und Didaktik (32 US)
    5.    Psychologie in der beruflichen Rehabilitation (40 US)
    6.    Das berufliche Reha-System (32 US)
    7.    Arbeitspädagogik (40 US)
    8.    Interdisziplinäre Projektarbeit
    9.    Abschlussprüfung: interdisziplinäre Abschlussarbeit und Abschlussprüfung

    In einer engen Verzahnung von Theorie- und Praxisanteilen erwerben  die Teilnehmenden dieser Qualifizierung theoretisches Wissen, das  sie direkt vor Ort in der eigenen beruflichen Praxis anwenden können. Ein Wissenstransfer, der eine sofortige Überprüfung der eigenen  Selbstwirksamkeit im Arbeitsbereich direkt ermöglicht.

    >> Download Broschüre

    Gesamtstunden: 320 Stunden
    Unterrichtsort: Kolping-Schulungszentrum
    Deutz-Mülheimer-Str. 195b, 51063 Köln
    Termine: Termine folgen
    Kosten: 2090,00 EUR
    Kontakt:
    Kolping-Bildungswerk
    Diözesanverband Köln
    Präses-Richter-Platz 1a
    51065 Köln Mülheim

    Kolping-Akademie Köln
    Deutz-Mülheimer-Strasse 195 b
    Tel.: 0221 715 910 70/ -71
    Mob.: 0176 32199119