• 0221 - 5704363 /-64
  • info@ka-k.de
  • Mo-Fr: 09:00 - 15:00 Uhr
  • Kolping Akademie
    Köln

    Berufsbegleitende
    Erwachsenenbildung



    Online-Info-Abend: 20. Mai 2021



    Bildung als
    lebenslanger Prozess!


    OGS / ÜMI - Betreuungsangebote an den Schulen



    Studiengänge für offenen Ganztag und Übermittagsbetreuung

    Das Kolping-Bildungswerk bietet in Kooperation mit dem Schulverwaltungsamt zertifizierte Weiterbildungen für die Mitarbeiter/innen in Offenen Ganztagsschulen und in den Übermittagsbetreuungen an. Diese Weiterbildungen tragen wesentlich dazu bei, einen hohen Standard in der pädagogischen Arbeit des Offenen Ganztags und der Übermittagsbetreuungen zu gewährleisten. Sie stärken die pädagogische Handlungskompetenz der Betreuer/innen und Erzieher/innen, sowie die Führungskompetenz der Leitungskräfte.


    Folgende Studiengänge bietet das Kolping-Bildungswerk an:

    - Pädagogische Betreuungsfachkraft an Offenen Ganztagsschulen - Grundkurs

    - Pädagogische Betreuungsfachkraft an Offenen Ganztagsschulen - Aufbaukurs
    - Selbst- und Zeitmanagement

    Weitere Informationen und Anmeldung zu den angebotenen Studiengängen folgen in Kürze.

    Fachkraft für digitale Bildung im Elementarbereich (KA)

    Berufsbegleitender Studiengang

    Die Digitalisierung unserer Gesellschaft ist ein kontinuierlicher Prozess. Digitale Medien sind in unserem Alltag allgegenwärtig und nicht mehr wegzudenken. Viele alltägliche Dinge in unserem Leben werden durch Smartphone, Tablet und Co. vereinfacht; gleichzeitig wird vorausgesetzt, dass sie eine ständige Erreichbarkeit garantieren. Die sozialen Räume von privat und öffentlich verändern sich mehr und mehr, ebenso die Art und Form von Kommunikation.

    Diese digitale Form der weltweiten Vernetzung führt letztendlich zu der Frage, wie der Umgang mit digitalen Medien im Sinne einer Medienkompetenzförderung zu gestalten ist. Dabei steht die Kita als erster außerfamiliärer Bildungsort in einem besonderen Focus. Medienerziehung im Rahmen digitaler Kompetenzförderung wird hier besonders kontrovers diskutiert.

    Viele pädagogische Fachkräfte weisen aus ihrer Erfahrung häufig darauf hin, dass Kinder Smartphones und Tablets schon bedienen ehe sie sprechen können. Eine Überreizung der Kinder durch verfrühte und unkontrollierte sowie exzessive Nutzung eben dieser Medien ist die Folge. Für diese Kinder ist es wichtig, dass die Kita einen Raum für Ruhe und Entspannung bietet. Gleichwohl: gezielte Medienbildung im Elementarbereich ist sinnvoll, setzt aber ebenso eine inhaltliche Auseinandersetzung und Befähigung der pädagogischen Fachkräfte in Form von Schulungen, Fortbildungen und Einrichtungskonzepten zum Thema Medienbildung voraus, die u.a. Ziel dieser Qualifizierung ist. Die Medienkompetenzförderung des erzieherischen Personals geht einher mit der Gestaltung der digitalen und medialen Bildungsprozesse in den Einrichtungen. Ein besonderes Augenmerk dieses Studienganges liegt dabei ferner auf der Gestaltung der Erziehungspartnerschaften mit den Eltern, denn schließlich ist die Familie der erste Bildungsort. Eltern sind insofern die Verantwortlichen, die den Umgang mit Medien und den Prozess des medialen Kompetenzerwerbs in einer digitalen Welt entscheidend prägen.

    >> Download Broschüre

    Seminar-Nr.: FKDB 05-2017
    Unterrichtszeiten: freitags von 17.00-21.00 Uhr / samstags von 09.00-16.00 Uhr
    Lehrgangsdauer: 4 Monate
    Unterrichtsort: Caritas-Akademie Köln-Hohenlind
    Werthmannstr. 1a
    50935 Köln
    Kosten: 996,- € (249,00 € mtl. / 4 Raten)
    Kontakt:
    Kolping-Bildungswerk
    Diözesanverband Köln
    Präses-Richter-Platz 1a
    51065 Köln Mülheim

    Kolping-Akademie Köln
    Deutz-Mülheimer-Strasse 199
    Tel.: 0221 570 43 63/ -64
    Mob.: 0176 32199119
    Fax.: 0221 6110008