StartseiteOffene StellenOGTS/ÜMIJugendlicheErwachseneKolpingsfamilienKolping-Akademie NRWServiceÜber uns


Marco Wieser


Marco Wieser wird im Sommer 2015 die Weiterbildung „Betriebswirt/in - Fachrichtung Sozial- und Gesundheitswesen“ an der Kolping-Akademie in Köln abschließen

Marco Wieser arbeitet gerne als Erzieher im Katholischen Familienzentrum in Wuppertal. Um seine beruflichen Chancen zu erhöhen, beispielsweise selbst eine Kindertagesstätte oder ein Familienzentrum zu leiten oder sich in der Verwaltung des Erzbistums Köln um die Belange der Kitas zu kümmern, hat er sich entschlossen, seine berufliche Qualifikation zu erhöhen. Zunächst liebäugelte er mit einem Fernstudium. Doch sowohl der zeitliche als auch der inhaltliche Rahmen der Weiterbildung zum Betriebswirt - Fachrichtung Sozial- und Gesundheitswesen bei der Kolping Akademie in Köln haben ihn angesprochen. Das informative und freundliche Gespräch mit der Akademieleiterin, die sich viel Zeit für eine individuelle Beratung genommen hat, gaben schließlich den Ausschlag. Mittlerweile ist er im vierten Semester. Sein Arbeitgeber unterstützt das Engagement Wiesers. Er gestaltet Dienstpläne nach dessen Bedürfnissen und übernimmt 50 Prozent der Kosten. Bereits nach vier Semestern kann er das Familienzentrum schon kompetent beraten: Marketing, das fehlte hier bisher fast komplett, und Wieser möchte diese Lücke schließen. Seinen Vorgesetzten kann er dazu wertvolle Tipps geben.

Der Erzieher ist froh, sich gegen ein rein theoretisches Studium entschlossen zu haben. Er schätzt die komprimierten Unterrichtsinhalte der Weiterbildung, die den Praxisnutzen nie aus den Augen verlieren. Der lockere, unkomplizierte Umgang zwischen Schülern und Dozenten und die fast familiäre Atmosphäre in den Klassenräumen gefallen ihm. Dadurch dass seine Mitstudenten aus den unterschiedlichsten sozialen Einrichtungen kommen, erfährt er viel über deren Arbeit. „Das erweitert meinen Horizont und ich kann deren Erfahrungen für meinen Job nutzen“, so Wieser. Seine Steckenpferde sind die Fächer Personal und Verwaltung. In diese Richtung könnte es für ihn beruflich weitergehen.

» Sandra Kneip